Pod-Systeme erfreuen sich immer größter Beliebtheit. Die kleinen E-Zigaretten überzeugen durch ihre Leistung, die extrem leichte Handhabung und das kompakte Design. Aber Lost Vape hat dem Ganzen nochmal die Krone aufgesetzt und macht Ansprüche auf den Thron unter den Pod-Systemen.

Das kleine Schmuckstück von Lost Vape, präsentiert sich in einem Gewand, das nichts weiter als Qualität ausstrahlt. Kein Body aus Kunststoff, Aluminium und Edelstahl sind beim Origin DNA die Prämisse. Selten hat man ein Pod-System gesehen, bei denen die Spaltmaße auf einem Niveau von Edelkarossen aus München liegen.

Schlicht und einfach, dennoch auffallend schön. Ich denke diese Worte fassen die kleine Origin DNA von Lost Vape perfekt zusammen. Aber was ein gutes Pod-System ausmacht ist die einfache Handhabung. Es muss quasi kein Know-How vorhanden sein. Und auch diesen Faktor erfüllt Lost Vape mit der Origin DNA mit Bravour. Die Pods werden einfach nur aufgesteckt und von einer Klemme fest am Platz gehalten. Befüllt werden sie über ein extra großes Füllloch, das sich unter einer silbernen Kappe verbirgt.Origin DNA Blau

Aber wir könnten jetzt noch Stunden über das Design und Aussehen philosophieren, das fällt zwar als erstes ins Auge. Was die Origin DNA jedoch tatsächlich von anderen Pod-Systemen abhebt, ist die verbaute Elektronik. Und diese stammt von keinem anderen Hersteller als Evolv mit einem eigens konzipierten DNA Chip.

Wie jeder DNA Chip, kann auch der DNA GO ganz nach den eigenen Vorlieben konfiguriert werden. Werkseitig sind schon drei Power-Modi vorprogrammiert, die man sich aber auch ganz individuell gestalten kann. Ausgewählt werden sie über den kleinen Button am unteren Ende des Geräts. Einfach kann man das nicht gestalten.

Die Individualisierung der Feuermodi geschieht über eine Software am PC. Auch diese könnte nicht einfacher in der Bedienung sein.

Man kennt es auch von anderen Pod-Systemen, dass eine Zugautomatik verbaut ist. Zieht man an dem Gerät, wird die Coil befeuert. Diese sind aber denkbar anfällig und fallen gerne mal aus bzw. hören nicht auf zu feuern. Lost Vape hat das mit einem einfachen Feuerknopf umgangen.

Origin DNA Silber


Hinsichtlich der Langlebigkeit von den Coils hat Lost Vape mit Evolv auch viel Zeit investiert und zahlreiche Features integriert, die die Lebensdauer der Coils erheblich verlängert. Dazu gibt es noch die sogenannte Replay-Funktion. Wird einmal ein Sweet Spot gefunden, kann der letzte Zug und wie die Coil befeuert wurde, durch einen Klick auf den Taster am Fuße des Gerätes, gespeichert werden und beim nächsten Befeuern, wird exakt identisch die Leistung ausgegeben.

Dem sei aber noch immer nicht genug. Schon mal eine Airflow bei einem Pod-System gesucht? Wir haben auch keine gefunden. Bis natürlich der Origin auf den Markt gekommen ist. Direkt unter dem Mundstück, befindet sich kleine, aber sehr potente Airflow mit stufenloser Einstellbarkeit. Vom Open Draw bis him zum tight draw, dem Nutzer sind keine Grenzen gesetzt.

Der Chip mit bis zu 40 Watt Ausgangsleistung, der große 950mAh Akku und die exzellente Verarbeitung, lassen bei einem Pod-System keine Wünsche offen. Natürlich ist die Origin DNA bedingt durch diese Faktoren auch definitiv weiter oben im Preis angesiedelt. Aber das ist sie auch wert. Man kann sich sicher sein hier einen treuen Begleiter für eine Ewigkeit gefunden zu haben.